16.7.2016

Beim diesjährigen Christopher Street Day (CSD) in Trier war auch die Partnerschaft für Demokratie mit einem eigenen Stand vertreten. Zwischen Vertretern von Gewerkschaften, Parteien und zivilgesellschaftlichen Interessengruppen teilte sich die PfD dabei einen Pavillon mit dem Verein für ein Buntes Trier und Amnesty International.

Zentrum der Veranstaltung bildete die Bühne auf dem Kornmarkt, auf welcher neben Informationsveranstaltungen auch musikalische und tänzerische Einlagen geboten wurden.

Die Tradition des CSD geht auf einen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Polizeiwillkür im New York des Jahres 1969 zurück. Inzwischen finden alleine in Deutschland 42 solcher Events statt. Der Trierer CSD wird von dem Verein SCHMIT-Z e.V. organisiert.

Die Partnerschaft für Demokratie wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.