Ungewöhnlich kunstgebegeistert ging es auf der ersten Sitzung des Begleitausschusses der PfD im neuen Jahr her. Melanie Breinig von der Fach- und Koordinierungsstellte lies ein Bild von Backsteinen an die Wand projizieren und referierte über Moderne Kunst.

Dabei hielt sie fest: „Der Künstler kann in dem Moment, in dem er die Denksteine zusammenstellt nicht wissen, was wir darüber denken.“ Grund war der Antrag für das Projekt „Mit uns macht die Geschichte Schluss“ des Vereins Pioniergeister. Dafür sollen in der Stadt Automaten aufgestellt werden, in denen sich Kugeln mit Buttons zur Demokratiegeschichte der BRD oder „Reliquien“ von politischen Personen und Zitate der ersten 19 Artikel des Grundgesetzes befinden. Damit wolle man eine neue Zielgruppe erschließen, wie der Projektinitiator Jan-Christoph Krug betonte: „Demokraten und Demokratinnen die vergessen haben, dass sie Demokraten und Demokratinnen sind.“ Dieses Projekt wurde vom Begleitausschuss angenommen und wird bald realisiert.
Auf der Sitzung wurde außerdem über die eigene Arbeitsweise reflektiert. Mithilfe einer Pinnwand konnten die Mitglieder notieren, was sie sich für die Partnerschaft wünschen würden. Dabei stellte sich heraus, dass vor allem ein Forum geboten werden müsse, in dem die Mitglieder untereinander neue Ideen austauschen könnten. Dies wurde für die kommende Demokratiekonferenz am 8.5.2017 als Tagesordnungspunkt fest eingeplant.


Die Partnerschaft für Demokratie ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Infos

Flyer des Bundesprogramms

Flyer „Demokratie leben!”
Flyer „Demokratie leben!” (PDF)

BuntNichtBraun